*
logo
links
» Informationen für Kunden mit
vermögenswirksamen Sparverträgen


» Aktuelle Informationen - Prüfungstermine 
 




Download von PDF-Dokumenten

Dokument zum Insolvenzverfahren

Dokument zur Forderungsanmeldung



Zum Betrachten bzw. Ausdrucken der Dateien benötigen Sie den kostenlos erhältlichen Adobe Acrobat Reader. Falls Sie diesen noch nicht installiert haben, können Sie ihn sich jetzt hier herunterladen.
 
 
 
In meiner Eigenschaft als Insolvenzverwalter der Privatbank Reithinger GmbH & Co.
KG darf ich Ihnen nachfolgende Informationen zu dem eröffneten Insolvenzverfahren
geben.
 
Verfahrensdaten
Insolvenzgericht:                             AG Konstanz Az.: 40 IN 282/06
Insolvenzverwalter:                          RA H. Müller-Feyen
Insolvenzeröffnung:                          01.11.2006
Berichtstermin:                                01.02.2007
Prüfungstermine:                              26.04.2007
                                                    11.12.2007
                                                    23.09.2008
 
Vorbemerkung
Der Privatbank Reithinger GmbH & Co. KG wurde mit Wirkung vom 02.08.2006 die
Lizenz zum Betreiben von Bankgeschäften und zur Erbringung von
Finanzdienstleistungen entzogen. Daran ändert auch die Eröffnung des
Insolvenzverfahrens nichts.
Als Insolvenzverwalter darf ich dehalb nurmehr
Zahlungen entgegennehmen, die als Zins- und Tilgungsleistungen für Verbindlichkeiten
(Darlehen oder Kreditinanspruchnahme) bestimmt sind.
 
Sparverträge aller Art, auch Verträge mit vermögenswirksamen Leistungen
können von mir nicht mehr weitergeführt werden. Sofern vermögenswirksame
Leistungen
von Ihrem Arbeitgeber abgeführt werden, informieren Sie diesen über die
Insolvenzeröffnung und
veranlassen Sie bitte umgehend die Beendigung der
Zahlungen an die Bank.
 
Abgeschlossene Darlehensverträge behalten weiterhin ihre Gültigkeit und sind
wie bisher zu bedienen. Vorzeitige Darlehensrückführungen und Umschuldungen
sind derzeit unbürokratisch möglich. Sofern Sie Ihre Zins- bzw. Tilgungsraten bisher
überwiesen haben, beachten Sie, dass Ihre Zahlungen ausschließlich auf folgendes
Konto geleistet werden können:
 
RA H. Müller-Feyen,
Konto 48559, BLZ 500 600 00,
DZ Bank Frankfurt a. M.
Verwendungszweck: Ihre Darlehenskonto-Nr.
                                                        - bitte unbedingt angeben -
WICHTIG!
Durch Entscheidungen des BGH vom 20.01. und 30.06.2009 ist endgültig geklärt,
dass die von der Procurator Treuhand GmbH abgeschlossenen und unterzeichneten
Darlehensverträge rechtlich wirksam und verbindlich sind (BGH XI ZR 487/07 und
291/08).
Bei Kunden, für die eine Einzugsermächtigung vorliegt, wird der Rateneinzug
wie bisher automatisch im Lastschriftverfahren vorgenommen.
 
Depotbestände fallen nicht in die Insolvenzmasse und werden auf gesonderten
Antrag übertragen. Ein Anspruch hierauf ist keine Insolvenzforderung und kann daher
nicht zur Insolvenztabelle angemeldet werden. Siehe hierzu das gesonderte
Informationsblatt.
 
Insolvenztabelle
Soweit Sie Ihre nicht entschädigungsfähigen Guthabensforderungen oder sonstige
Forderungen zur Tabelle anmelden wollen, verwenden Sie das im Internet abrufbare
Formular zur Anmeldung Ihrer Forderung. Ein neuer Prüfungstermin steht derzeit
noch nicht fest.
 
Verfahrensabwicklung
Sofern Ihre zur Tabelle angemeldete Forderung festgestellt wurde (erkennbar im
Tabellenauszug unter der Rubrik "Ergebnis der Prüfungsverhandlung") ist von Ihnen
nichts weiter veranlasst. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der festgestellte Betrag
in dieser Form auch an Sie ausbezahlt werden kann. Sie erhalten vielmehr auf
diesen Betrag eine sogenannte Quotenzahlung. Diese ist abhängig davon, welche
Einnahmen im laufenden Insolvenzverfahren erzielt werden können. Die Quoten-
schätzung beläuft sich mittlerweile auf 20% mit steigender Tendenz. Erst am Ende
des Verfahrens wird die endgültige Quotenhöhe feststehen. Mit einer Teilquotenzahlung
kann im Augenblick nicht gerechnet werden.
 
Sofern es zu einer Quotenausschüttung kommt, werden festgestellte Forderungen
automatisch berücksichtigt. Notwendig ist dass jede Änderung Ihrer Kontoverbindung
oder Ihrer Adressdaten mitgeteilt wird.
 
Zum Zwecke einer zügigen Abwicklung und Bearbeitung bitte ich von schriftlichen
und fernmündlichen Anfragen Abstand zu nehmen.
 
Die Dauer einer Bankeninsolvenz muss erfahrungsgemäß mit 8 - 10 Jahren
angesetzt werden.
 
 
Insolvenzverwalter
 
 
 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail